flow

Terminvereinbarung für kostenfreien Corona-Schnelltest

Terminvereinbarung für kostenfreien Corona-Schnelltest

Kalender
Kalender
Kalender

HINWEIS: Alle Termine und Veranstaltung sind unter Vorbehalt. Termine vor Ort werden nach aktueller gesetzlicher Handhabe um die Corona-Pandemie durchgeführt. Wir behalten uns auf dieser Grundlage vor, Termine auf die Live-Übertragung zu begrenzen oder gar komplett abzusagen. Für den Besuch der Gottesdienste, ist das untenstehende Infektionsschutzkonzept zu berücksichtigen und einzuhalten. Wir freuen uns auf deine Anwesenheit.  Die Verlinkungen zu den Live-Streams findest Du hier.

1. Zutrittskontrolle
Für die Teilnahme am Gottesdienst gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Alle Teilnehmer stehen in der Verantwortung den entsprechenden Nachweis mitzuführen und vorzuzeigen. Der Einlass wird durch den gemeindeinternen Ordnungsdienst geregelt. Personen mit Erkältungssymptomen oder anderen Erkrankungen haben keinen Zutritt. Für alle nicht geimpften oder genesenen Personen wird vor dem Gottesdienst ein Testangebot eingeräumt. Die Teststationen befinden sich im Untergeschoss und sind durch einen separaten Zugang erreichbar. Die Mitarbeiter der Teststationen sind überwiegend medizinisch ausgebildetes Fachpersonal und verfügen über ausreichend medizinische Kenntnisse. Durch das DRK Halver werden die Mitarbeiter für die Testungen unterwiesen und entsprechend bescheinigt. Um größere Menschenansammlungen im Eingangsbereich zu vermeiden, wird ein Zeitfenster von 60 Minuten festgesetzt, in dem die Besucher am Testangebot teilnehmen dürfen.

2. Gottesdienst
Folgende Gottesdienste werden wöchentlich im Gemeindesaal angeboten:

Sonntag 10:00 Uhr Gottesdienst
Mittwoch 18:00 Uhr Bibelstunde
Freitag 19:00 Uhr Jugendgottesdienst

Die Möglichkeit zur Handdesinfektion ist dauerhaft sichergestellt. Der Ordnungsdienst sorgt für eine regelmäßige Durchlüftung der Innenräume.

3. Rückverfolgbarkeit
Eine besondere Rückverfolgbarkeit wird durch Fotoaufnahmen in jedem Gottesdienst sichergestellt. Vereinsinterne Fotografen fertigen mehrere Aufnahmen aus bestimmten Positionen im Saal, im Foyer, im Untergeschoss und auf der Empore an. Alle Teilnehmer werden beim Betreten des Gebäudes auf die Fotoaufnahmen während des Gottesdienstes und auf die Weitergabe ihrer Daten an die Gesundheitsbehörden im Falle einer Infizierung hingewiesen. Die Fotoaufnahmen werden vom Team Öffentlichkeitsarbeit für vier Wochen aufbewahrt und anschließend nicht wiederherstellbar vernichtet.

4. Abendmahlfeier
Die Abendmahlfeier erfordert besondere hygienische Achtsamkeit. Vor dem Brotbrechen ist eine gründliche Reinigung der Hände für alle an der Austeilung Beteiligten vorgeschrieben. Der Wein wird in Einzelbehälter abgefüllt und auf einem Tablett von den Teilnehmern entgegengenommen. Auf einen angemessenen Abstand ist während der gesamten Abendmahlfeier zu achten.

5. Belehrung der Teilnehmer / Mitwirkenden
Die Teilnehmer werden über die notwendigen allgemeinen Schutzmaßnahmen, insbesondere der Handhygiene, Abstandsregelung sowie der Verhaltensempfehlung bei Husten und Niesen durch Aushang, Mitteilung im Gottesdienst und z.T. im gemeindeinternen Chat informiert. Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen werden gut sichtbar angebracht.
Alle Personen, die bei der Organisation des Gottesdienstes mitwirken, werden über diese Schutzmaßnahmen informiert und achten auf die Einhaltung durch die Teilnehmer.

6. Reinigung und Desinfektion
Nach jedem Gottesdienst werden alle Kontaktflächen wie Türgriffe, Handläufe, Oberflächen, Bänke, etc. durch einen gemeindeinternen Reinigungsdienst desinfiziert. Ebenso werden alle Sanitärbereiche nach jedem Gottesdienst gründlich gereinigt und desinfiziert.
An den Ein- und Ausgängen sowie in den Sanitärbereichen werden Handdesinfektionsmittel bereitgestellt. Das Gebäude wird vor, während und nach den Gottesdiensten bestmöglich durchlüftet.

7. Seelsorge
Die Seelsorge an Kranken oder Hilfesuchenden ist ein vorrangiger Dienst und sollte nicht ausbleiben. Auf einen entsprechenden Abstand und die Hygienevorschriften ist zu achten. Für persönliche und vertrauliche Gespräche werden die Räumlichkeiten des Seelsorgezentrums Zefabiko e.V. (Zentrum für Familienberatung nach biblischen Konzepten) genutzt. Diese Räumlichkeiten befinden sich im Obergeschoss des Gemeindezentrums und haben einen separaten Zugang.

8. Kollektensammlung
Eine Kollektensammlung in den Bankreihen ist nicht vorgesehen.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Gottesdienst mit Abendmahlfeier 10:00
Gottesdienst mit Abendmahlfeier
Mai 1 um 10:00 – 12:00
Ort: Gemeindezentrum Oberbrügge Art der Veranstaltung: Gottesdienst
Bibelentdecker & Schatzgräber 17:00
Bibelentdecker & Schatzgräber
Mai 1 um 17:00 – 19:00
 
Leitungskreis 17:00
Leitungskreis
Mai 1 um 17:00 – 20:00
Älteste und Diakone
3
6
8
Gottesdienst zu Muttertag 10:00
Gottesdienst zu Muttertag
Mai 8 um 10:00 – 12:00
Ort: Gemeindezentrum Oberbrügge Art der Veranstaltung: Gottesdienst Beiträge durch die Jugend
Abendmahlfeier (Wiederhohlung) 11:45
Abendmahlfeier (Wiederhohlung)
Mai 8 um 11:45 – 12:15
 
10
14
15
Gottesdienst 10:00
Gottesdienst
Mai 15 um 10:00 – 12:00
Ort: Gemeindezentrum Oberbrügge Art der Veranstaltung: Gottesdienst
17
20
21
22
Gottesdienst 10:00
Gottesdienst
Mai 22 um 10:00 – 12:00
Ort: Gemeindezentrum Oberbrügge Art der Veranstaltung: Gottesdienst
24
25
Gemeindefreizeit
Gemeindefreizeit @ EG Radevormwald
Mai 25 – Mai 29 ganztägig
Für alle offen
Zeltevangelisation Radevormwald
Zeltevangelisation Radevormwald
Mai 25 – Jun 1 ganztägig
Für offen
27
28
29
Gottesdienst 10:00
Gottesdienst
Mai 29 um 10:00 – 12:00
Ort: Gemeindezentrum Oberbrügge Art der Veranstaltung: Gottesdienst
30
31
👫 = Kinderstunden finden statt | ☕ = Stehcafé findet statt